English | Italiano | Kontakt | Impressum | Anfahrt

Fastenkur

Körperliche und spirituelle Einkehr zur Fastenzeit

Therapie nach F. X. Mayr

Donnerstag | 11. Februar 2016 bis Donnerstag | 25. Februar 2016

Nach dem Erfolg der letzten Jahre wollen wir auch in diesem die Fastenzeit wieder mit Hilfe der F.-X. Mayr-Kur körperlich und spirituell vertiefen.

Umweltbelastungen, Ernährungsfehler oder Stressbelastungen führen aus Sicht der Mayr-Medizin zu einer schleichenden und fortwährenden Belastung der Gesundheit. Ob Übersäuerung oder Schwermetallbelastungen - wir Menschen sind Teil des „Ökosystems Erde“ und daher gleichsam wie Tiere, Pflanzen oder Gewässer von den Veränderungen unserer Umwelt betroffen. Unser Organismus sollte daher von Zeit zu Zeit einer innerlichen Reinigung unterzogen werden. Alle traditionellen und ganzheitlichen Medizinsysteme, wie die chinesische Medizin oder die ayurvedische Heilkunde, berücksichtigen in ihren Heilungsansätzen die Prinzipien des Entschlackens, Entsäuerns und Entgiftens.

Auch die Mayr-Kur gilt als ganzheitliche Kur zur Regeneration von Körper und Geist und kann einen großen Beitrag zur Verbesserung der Gesundheit bzw. Gesundheitsvorsorge leisten. Ein strenges Programm aus ernährungs-  und bewegungstherapeutischen Maßnahmen und die Anwendung einiger bewährter Hausmittel sind dabei auf nur ein Ziel ausgerichtet: Die Befreiung des Körpers von abgelagerten Schlackenstoffen und Toxinen sowie die Wiederherstellung des Immunsystems. Alle wichtigen Entgiftungs- und Ausscheidungsorgane wie Leber, Darm, Niere, Lunge oder Haut werden durch natürliche Anwendungen in ihrer Funktion angeregt, ja regelrecht trainiert. Alte Volksweisheiten wie „Der Tod sitzt im Darm“ oder „Der Darm ist die Wurzel des Lebens“ machen deutlich, wie sehr Krankheit oder Gesundheit mit einer gesunden Verdauung, Stoffwechsel und Ausscheidung in Zusammenhang stehen. Auch aktuelle wissenschaftliche Studien belegen die Bedeutung der Verdauungsorgane für körperliche und psychische Gesundheit. So ist beispielsweise der Darm nicht nur maßgeblich an der Ausgestaltung des Immunsystems beteiligt – auch die Psyche betreffende Neuropeptide werden großteils im Darm produziert. Der alten Weisheit entsprechend  „Gesunder Darm – gesunder Mensch“ muss daher gerade in unserer modernen Zivilisationsgesellschaft eine ganz besondere Bedeutung zugemessen werden.

Neben einer Verbesserung der körperlichen Gesundheit kann die Therapie nach F. X. Mayr  aber auch zu einer Ordnung des psycho-emotionalen Befindens führen und eine Neuorientierung für Geist und Bewusstsein ermöglichen. Alle Teilnehmer der ambulanten Therapie nach F. X. Mayr zur Fastenzeit im Kloster Scheyern sind eingeladen, an den begleitenden Fastengebeten und Meditationen teilzunehmen.

Die ärztliche Leitung der Kur erfolgt durch den Pfaffenhofener Arzt und Dozenten an der Fudan Universität Shanghai Prof. M. Kunth. In Österreich gilt die Mayr-Kur übrigens längst als medizinisch anerkannte Therapieform. Prof. Kunth ist ausgebildeter Mayr-Arzt und wurde durch die österreichische Ärztekammer entsprechend zertifiziert.

 

Folgende Vorträge dazu werden angeboten:

• Einführungsvortrag: Donnerstag, 11. Februar 2016, 19.30 Uhr (Prälatensaal, Zugang in den Arkaden im Klosterhof)

• Kurverlauf: Donnerstag, 18. Februar 2016, 19.30 Uhr (Prälatensaal)

• Kurausleitung: Donnerstag, 25. Febriar 2016, 19.30 Uhr (Prälatensaal)

Verbindliche Anmeldung zu den Vorträgen und der ärztlichen Begleitung während der Kur in der Praxis Prof. h. c. Kunth (08 44 1 / 80 32 32 oder kunth(@)t-online.de), solange Plätze frei sind.