English | Italiano | Kontakt | Impressum | Anfahrt

Bericht über das Jahrestreffen 2010

von Dr. Thomas Riemensperger (Altscheyrer 1958/67; Freundeskreis)

Viele Mitglieder des Freundeskreises waren am 17. April 2010 nach Scheyern gekommen, um Neuigkeiten auszutauschen, zu sehen, wie’s geht in Scheyern, was sich dort tut.

Um 10.00 Uhr begannen wir mit einem Gottesdienst in der Basilika, gemeinsam mit dem Konvent, - immer ein guter Einstieg für den kommenden Tag, Freunde unter sich. Bei einem Stehempfang im Klosterhof konnten anschließend gute Kontakte wieder aufgefrischt und gefunden werden. Wir kamen so gut ins Gespräch, dass der Zeitplan für das Jahrestreffen fast in Vergessenheit geriet.

Zwei kulturelle Angebote standen zur Wahl. Wir konnten uns über die Restaurierung der Kreuzkapelle informieren. Der Restaurator selbst zeigte uns, wie durch akribische Kleinarbeit übermalte Kunstwerke aus vergangenen Jahrhunderten wieder zu neuem Leben erweckt werden. Der ganze Raum der Kreuzkapelle ist eine Einheit geworden und der Glanz des Rokoko erstrahlt neu. – Alternativ war eine Besichtigung der barocken Klostersakristei angeboten. Fr. Joachim zeigte uns kenntnisreich und sachkundig die Schätze der Sakristei.

Nach dem gemeinsamen Gebet in der Basilika ging’s zum Mittagessen in die Klosterschenke. Hier konnte man sich ausgiebig und wohltuend austauschen, es gab ja seit dem letzten Treffen so viel zu erzählen!

Im Prälatensaal des Klosters war für Nachmittag eine Jugendstil-Ausstellung mit Scheyrer Kostbarkeiten vorbereitet: Liturgische Geräte, Paramente und ein Traghimmel für Fronleichnam aus der Zeit um 1910. Dieser Traghimmel war in den vergangenen Monaten in der Paramenten-Stickerei Hohenwart restauriert worden. Unser Freundeskreis hatte sich für die Restaurierung eingesetzt und sie unterstützt, - wir danken Ihnen für Ihre Großzügigkeit. Die Ausstellung war wunderschön aufgebaut und begeisterte alle Besucher. Die überwältigende Pracht und Leuchtkraft der Farben war eindrucksvoll. P. Andreas nimmt diese Ausstellung zum Anlass, uns im „Scheyrer Turm“ nach und nach diese Kunstschätze vorzustellen, beginnend in dieser Ausgabe mit dem sogenannten Pacher-Missale.

Das neue Geläut der Scheyrer Basilika ist unter Glockenfreunden längst ein Highlight. Unser Freundeskreis hat das Projekt unterstützt, zum Dank erklang um 15.00 Uhr das volle Geläut mit allen 14 Glocken, wobei Abt Markus die einzelnen Glocken vorstellte und erläuterte.

Im Seminarsaal kamen wir schließlich noch zu Kaffee und Kuchen zusammen. Wir stellten kurz den Kassenbericht vor und gaben Informationen für unseren Freundeskreis. Erfreulich, dass sich in den vergangenen Monaten sechs neue Mitglieder unserm Kreis angeschlossen haben. Wir heißen sie bei uns herzlich willkommen! Der Freundeskreis der Benediktinerabtei Scheyern zählt somit derzeit 220 Mitglieder. Unser Treffen klang gemütlich aus mit dem Versprechen: „Nächstes Jahr sind wir natürlich wieder dabei.“

Auszug aus der Hauszeitschrift "Der Scheyrer Turm"