English | Italiano | Kontakt | Impressum | Anfahrt

Haziga-Fest - Stiftergedenken

Freitag | 1. August | 17.00 Uhr | Kapitelkirche

Jedes Jahr zum Stiftertag, dem 1. August, laden die Mönche des Klosters Scheyern alle Kinder des Ortes und seiner Umgebung zu einer kleinen Andacht ein, um an Gräfin Haziga zu erinnern, die vor über 900 Jahren das Kloster gegründet hat. Die Aktionsgruppe „Basilika in Aktion“ unter der Leitung von Veronika Feldmann wird dazu eine Episode aus der Klostergeschichte aufführen. Das kurze Stück „Des Königs neues Kloster“ erzählt die Wiederbegründung durch König Ludwig I. im Jahre 1838. Im Anschluss an die Andacht werden nach altem Brauch alle anwesenden Kinder an der Klosterpforte mit einem kleinen Geschenk bedacht.

Wer am 1. August nicht da sein kann, kann das kleine Bühnenstück auch am Kreuzfest, 14. 09.2014 um 11.30 Uhr, auf dem Freialtar (bei Regen in der Basilika) sehen.

Einen Bericht zum diesjährigen Haziga-Fest können Sie hier lesen...

Probe zum Haziga-Fest

Die Mitwirkenden

Barockkonzert – „Gambe und Cembalo“

Sonntag | 3. August 2014 | 17.00 Uhr | Kapitelkirche

Jakob David Rattinger, Gambe
Markus Rupprecht, Cembalo

Werke von Bach, Marais, Byrd, u.a.

Jakob David Rattinger, Markus Rupprecht

Festliche, affektreiche und ausdrucksstarke Barockmusik wird in der Kapitelkirche zu hören sein. Gambist Jakob David Rattinger und Markus Rupprecht am Cembalo spielen Werke von Bach, Marais, Byrd u.a.

Gerade die Gambensonaten von Johann Sebastian Bach stellen einen Höhepunkt der barocken Kammermusik dar. Formal wie Triosonaten angelegt, mag es dem Zuhörer erscheinen, als liese Bach die beiden Instrumente in allerhand Zwiegespräch treten.
Marin Marais, der Meister der Gambenmusik, hingegen ordnet das
Cembalo der Gambe unter und führt das barocke Streichinstrument
in höchste Virtuosität. Darüber hinaus werden auch Solowerke der
beiden Instrumente zu Gehör gebracht werden.

Karten zu 19€ (Näheres unter Karten und Vorverkauf)

Kartenvorverkauf über den Klosterladen
(08441/752‐249 oder karten(@)basilikamusik.de)


Brand am Prielhof

Sonntagmorgen, 10. August 2014, ca. 00.30 Uhr:

In der Nacht brannte der 1910 erbaute große Stadel (auch „Arche Noah“ genannt) am Prielhof, dem Landwirtschaftlichen Hofgut des Klosters. Passanten hatten das Feuer entdeckt. Die schnell angerückten Feuerwehren konnten den Brand nicht mehr löschen, aber die umliegenden Gebäude sichern.

 

Der "Neue Stadel", Baubeginn 1910

Nach der Brandkatastrophe vom 10. August 2014


Volkstanz und Hopfazupfa-Jahrtag

Donnerstag | 14. August 2014 | 20.00 Uhr und
Freitag | 15. August 2014 | 10.00 Uhr (Prielhof)

Den Auftakt des Jahrtages bildet um 9.00 Uhr ein Weißwurstessen im Prielhof, bevor um 10.00 Uhr in der Basilika das Pontifikalamt zum Hochfest Mariä Himmelfahrt beginnt. Im Anschluss daran sind alle eingeladen, mit der Blasmusik vom Kloster in den Prielhof hinunterzuziehen, wo verschiedene
Volksmusikgruppen und ein kurzweiliger Hopfenzupfwettbewerb bis in die Abendstunden hinein für gute Unterhaltung sorgen. Auf dem Hopfazupfa-Jahrtag wird wieder das beliebte Hopfazupfa-Bier ausgeschenkt und auch zum Mitnehmen verkauft.
Am Vorabend, dem 14. August, lädt der Verein „Bayern Brauchtum und Volksmusik e. V.“ um 20.00 Uhr zum Volkstanz in den Prielhof ein.

Das Fest kann trotz des Brandschadens am großen Stadel uneingeschränkt stattfinden.
Mehr Informationen unter www.brauch-volksmusik.de


Festgottesdienst

Festgottesdienst zum Patrozinium „Mariä Himmelfahrt“und 100 Jahre Basilikachor Scheyern

Freitag | 15. August 2014 | 10.00 Uhr | Basilika

Basilikachor Scheyern
Markus Rupprecht, Leitung

A capella Werke von Hans-Leo Hassler, Joseph Gabriel Rheinberger, Knut Nystedt und Christian Heiß (UA)

Als Abschluss der Sommerkonzerte im Kloster Scheyern steht der Pontifikal-gottesdienst zum Patrozinium „Mariä Himmelfahrt“ im Licht des hundert-jährigen Bestehens des Basilikachors.
Der Gottesdienst wird musikalisch durch a-capella-Werke aus fast fünfhundert Jahren gestaltet. Es werden Teil aus der sechststimmigen „Missa come fuggir“ von Hans-Leo Hassler zu hören sein, dessen Tauf- und vermutlich Geburtstag sich 2014 zum 450. Mal jährt. Ebenso Teile aus der Missa St. Crucis von Joseph Gabriel Rheinberger. Außerdem wird eine Auftragskomposition von Christian Heiß zum 100-jährigen Bestehen des Basilikachors zum ersten Mal zu hören sein.
Der Gottesdienst wird Live im Bayrischen Fernsehen übertragen werden.

Die Predigt von Abt Markus Eller können Sie hier nachlesen...