English | Italiano | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Anfahrt

Führungen mit und ohne Anmeldung

Bitte beachten Sie: In unserer Basilika werden Renovierungsarbeiten durchgeführt. Aktuelles dazu finden Sie am Ende dieser Seite hier...

Für Gruppen auf Vorbestellung

Während einer Kloster- und Kirchenführung begleitet Sie ein Mönch durch die Klosterkirche, die Hl. Kreuzkapelle, den Kreuzgang, die Königskapelle, die herrliche Sakristei und die Johanneskirche. Dabei erfahren Sie allerlei Wissenswertes. Gerne steht Ihr Führer Ihnen auch für Fragen zur Verfügung.

Dauer der Führung: ca. 45 Minuten.
Kosten für die Klosterführung: pro Person 2,00 Euro
Mindestteilnahme: 15 Personen
Informationen / Reservierung: Klosterverwaltung,
Telefon (0 84 41) 752-230

Klosterführung ohne Anmeldung

Jeden Sonn- und Feiertag um 15 Uhr führt Frater Matthäus Beczkowiak durch Basilika, Kreuzgang, Sakristei, Königskapelle und Johanneskirche. Treffpunkt ist am Kircheneingang. Anschließend können Sie an der Sonntagsvesper in der Basilika teilnehmen (Beginn 16.30 Uhr).

Führungen durch die Klosterbrauerei

Bereits seit 1119 brauen die Benediktinermönche in Scheyern Bier. Eine organisierte Führung durch die 2006 wiederbelebte Klosterbrauerei gibt es nur auf Anfrage und nach Voranmeldung für Gruppen: Klosterverwaltung, Telefon (0 84 41) 752-230.


Renovierung der Basilika

Für die weiteren Arbeiten gibt es einen Zeitplan, der alle Besucher der Basilika interessieren wird:

Renovierungsmaßnahmen im Jahr 2018:
Für die Renovierung des hinteren Drittels der Basilika inklusive der Orgelempore ist ein Gerüst aufgebaut. Diese Maßnahme wird sich weit in das Jahr 2018 erstrecken. Ferner werden im Hauptschiff noch die Säulen gestrichen und die Bänke und der Kirchenvorraum renoviert. Gewisse Einschränkungen sind unvermeidlich.
Orgel: Die große Hauptorgel ist während dieser Zeit nicht benutzbar. Auf der kleinen mobilen Truhenorgel kann der Gesang der Gemeinde von vorne begleitet werden. 

Kapitelkirche:
Ab dem 19. März 2018 wird die Kapitelkirche innen renoviert und ist daher bis in den Herbst hinein nicht zugänglich, weder für liturgische Feiern, noch zur Besichtigung. Auch Führungen können nicht stattfinden.